Sichere Pressen mit der SiKon GmbH (UVV Prüfungen)

Pressen zählen zu den besonders gefährlichen Arbeitsmitteln. Aus diesem Grund unterlagen diese Maschinen schon weit vor dem Inkrafttreten europäischer Vorschriften strenger, nationaler Regelungen zu Bau, Ausrüstung und Betrieb. Der Begriff der UVV-Prüfung stammt noch aus dieser Zeit.

Heute unterliegt der Betrieb von Pressen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Damit hier das Sicherheitsniveau nicht sinkt, entwickelten die Berufsgenossenschaften Hilfestellungen und Informationen für die Betreiber von Pressen.

Mit der Information der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, DGUV Information 209-030 „Pressenprüfung“, empfehlen die Berufsgenossenschaften den Betreibern von Pressen, was bei der Prüfung zu beachten ist.

Die Mitarbeiter der SiKon GmbH verfügen über langjährige Erfahrung aus dem Bereich der sicherheitstechnischen Planung und Prüfung von Pressen. Bei unseren Prüfungen werden alle berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen eingehalten. Wir verfügen über die erforderliche Ausrüstung und das nötige Wissen zur Beurteilung des sicheren Zustandes von Pressen.

Sie erhalten einen aussagekräftigen Prüfbericht, einen Messbericht der vorgeschriebenen Nachlaufmessung und ihre Maschine wird mit einem Prüfsiegel versehen.

Sollten bei den Prüfungen sicherheitstechnische Probleme erkannt werden, beraten wir Sie gerne über Möglichkeiten zur Beseitigung dieser Mängel und stellen auf Ihren Wunsch auch den Kontakt mit erfahrenen Pressenbauern und Steuerungstechnikern her.

Gerne bieten wir Ihnen auch die Schulung von Presseneinrichtern und Kontrollpersonen wie im Kap. 2.3 DGUV Regel 100-500 gefordert, an. Lesen Sie hierzu auch in der Rubrik „Schulungen/Gutachten“.